Remis gegen Vilseck

Die Erkennt­nis des Tages ist: Der FC Rieden I kann kein Spiel mehr gewin­nen! Gegen einen überra­schend schwa­chen Gast aus Vilseck hatte Rieden das Spiel eigent­lich bis zur 68. Minute sicher im Griff.

Rieden diktier­te von Beginn an das Gesche­hen und hatte gleich mehre­re gute Torchan­cen. Die beruhi­gen­de Führung resul­tier­te aus einem muster­gül­ti­gen Spiel­zug über die rechte Seite, den Sven Florek veredel­te. Vilseck hinge­gen brauch­te für die erste gefähr­li­che Gelegen­heit bis zur 39. Minute. Den daraus resul­tie­ren­den Eckball fauste­te Riedens Keeper Alexan­der Feigl eigent­lich muster­gül­tig aus der Gefah­ren­zo­ne, jedoch kam Dennis Weidner aus dem Halbfeld per Volley zum Schuss und versenk­te zum überra­schen­den Ausgleich.

Rieden zeigte sich unbeein­druckt, nahm das Heft wieder in die Hand und führte durch Tore von Chris­ti­an Richter und einen verwan­del­ten Foulelf­me­ter durch Daniel Humml bereits mit 3:1. Vilseck kam wieder­um durch einen glück­li­chen Fernschuss von Benedikt Herbrich zum Anschluss­tref­fer. Nach einer Behin­de­rung von Riedens Torwart Alexan­der Feigl glich Vilseck nicht unumstrit­ten kurz vor Schluss durch Dominik Pröls aus.

Kreis­li­ga Süd — 26.08.2018

1.FC Rieden – FV Vilseck 3:3 (2:1)
Tore: 1:0 (32.) Sven Florek, 1:1 (40.) Dennis Weidner, 2:1 (59.) Chris­ti­an Richter, 3:1 (65., Foulelf­me­ter) Daniel Humml, 3:2 (68.) Benedikt Herbrich, 3:3 (86.) Frede­ric Pröls.
SR: Markus Ferstl (TV Parsberg)
Zuschau­er: 200

Neueste Meldungen

Run auf Rock: Kartenvorverkauf für Spider Murphy Gang startet

Remis gegen Vilseck

Du brauchst Platz in deinem Kleiderschrank?