Bayernwerk fördert Jugendarbeit der SG

Die Unter­stüt­zung der Jugend­ar­beit bayeri­scher Sport­ver­ei­ne hat beim Bayern­werk und seinen Vorgän­ger­un­ter­neh­men eine lange Tradi­ti­on. Ein beson­de­res Highlight stellen dabei die Trikot­sät­ze der Bayern­werk AG dar. Künftig läuft auch die Mannschaft der U15-Junio­ren der SG Rieden/Schmidmühlen/Vilshofen aus dem oberpfäl­zi­schen Landkreis Amberg-Sulzbach im neuen Dress des Energie­netz­be­trei­bers auf.

Die neue Spiel­klei­dung überreich­te Markus Windisch, Kommu­nal­be­treu­er beim Bayern­werk, am Samstag, 6. Oktober 2018, an 2. Bürger­meis­ter Josef Weinfurt­ner und die Verant­wort­li­chen Trainer und Betreu­er der Spiel­ge­mein­schaft, die aus den Stamm­ver­ei­nen des SV Schmid­müh­len, SV Vilsho­fen und des 1. FC Rieden besteht.

Mit den neuen Trikots mit dem Bayern­werk-Aufdruck für die Fußball­mann­schaft möchte das Energie­un­ter­neh­men einen Beitrag zur Förde­rung des regio­na­len Breiten­sports leisten und mithel­fen, das Engage­ment der ehren­amt­li­chen Übungs­lei­ter, Trainer und Betreu­er zu unter­stüt­zen. “Mit unseren Trikot-Spenden möchten wir den bayeri­schen Sport­ver­ei­nen unter die Arme greifen”, erklär­te Kommu­nal­be­treu­er Markus Windisch.

Als ein regio­nal aufge­stell­tes Unter­neh­men trage das Bayern­werk auch Mitver­ant­wor­tung für das sozia­le, kultu­rel­le und sport­li­che Leben im Freistaat. “Gesell­schaft­li­ches Engage­ment ist ein Marken­zei­chen des Bayern­werks”, so Markus Windisch. Wichtig sei es, mit diesem Engage­ment einen Beitrag zu leisten, um durch den Sport Teamgeist, Diszi­plin und Respekt vor anderen Menschen zu vermit­teln.

Kurzpro­fil Bayern­werk AG

Die Bayern­werk AG bietet rund fünf Millio­nen Menschen in Bayern eine siche­re Energie­ver­sor­gung. Der Verteil­netz­be­trei­ber forscht, entwi­ckelt und arbei­tet an Energie­lö­sun­gen von morgen. Für die Gestal­tung der Energie­zu­kunft in Bayern zeich­net sich das Energie­un­ter­neh­men vielfach verant­wort­lich. Dazu zählt die lntegra­ti­on regene­ra­ti­ver Erzeu­gungs­an­la­gen in das Verteil­netz, die Entwick­lung intel­li­gen­ter Netzkom­po­nen­ten, die Energie­part­ner­schaft zu Bayerns Kommu­nen mit vielfäl­ti­gen Energie­dienst­leis­tun­gen sowie kunden­be­zo­ge­ne moder­ne Energie­kon­zep­te des Tochter­un­ter­neh­mens Bayern­werk Natur.

Mit einem Strom­netz von rund 53.000 Kilome­tern Länge und einem etwa 5.700 Kilome­ter langen Erdgas­netz ist das Unter­neh­men der größte regio­na­le Netzbe­trei­ber in Bayern. Zudem betreibt das Bayern­werk ein Straßen­be­leuch­tungs­netz mit einer Länge von 34.500 Kilome­tern. Das Netzge­biet erstreckt sich über Unter- und Oberfran­ken, die Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbay­ern. In sein Netz hat das Bayern­werk rund 260.000 regene­ra­ti­ve Erzeu­gungs­an­la­gen angeschlos­sen und verteilt so zu mehr als 60 Prozent ausschließ­lich regene­ra­ti­ve Energie. Sitz des Unter­neh­mens ist Regens­burg. Das Bayern­werk ist eine 100-prozen­ti­ge E.ON-Tochter.

Neueste Meldungen

Run auf Rock: Kartenvorverkauf für Spider Murphy Gang startet

Remis gegen Vilseck

Du brauchst Platz in deinem Kleiderschrank?