Ein kleiner Stern leuchtet über dem FC Rieden

Vorstand Dr. Micha­el Doblin­ger von der Raiff­ei­sen­bank Unteres Vilstal eG hat den Vereins­ver­tre­tern des 1. FC Rieden nach 2016 zum zweiten Mal einen „Großen Stern des Sports“ in Bronze überreicht. Der Verein wurde damit erneut für sein beson­de­res gesell­schaft­lich-sport­li­ches Engage­ment ausge­zeich­net.

Die Auszeich­nung ist zugleich die Eintritts­kar­te für die nächs­te Runde in diesem Wettbe­werb des Deutschen Olympi­schen Sport­bun­des in Zusam­men­ar­beit mit den Volks- und Raiff­ei­sen­ban­ken. Ob sich der 1. FC Rieden damit für die nächs­te Stufe des Wettbe­werbs, den „Sternen des Sports in Silber” auf Landes­ebe­ne quali­fi­ziert, wird in den kommen­den Tagen eine promi­nent besetz­te Jury entschei­den.

Zusam­men­füh­ren und integrie­ren —  „Menschen dauer­haft eine sport­li­che Heimat zu geben“, darin sieht der Verein sein Aufga­be.

Aus der Idee „Vereins­ar­beit auf eine breite­re Basis zu stellen“, Aufga­ben auf mehre­re Schul­tern zu vertei­len und so junge Menschen frühzei­tig für die Übernah­me von Ehren­äm­tern zu inter­es­sie­ren, wurde ein Projekt. Damit traf der 1. FC Rieden ins Schwar­ze. Junge Vereins­mit­glie­der engagie­ren sich nachhal­tig, bringen ihre Ideen ein, arbei­ten als Betreu­er und Trainer mit. Sie fungiert als Binde­glied und Multi­pli­ka­tor, um Freun­de und Bekann­te für den Verein zu begeis­tern und zur Mitar­beit zu gewin­nen. Moder­nen, zukunfts­ori­en­tier­ten Kommu­ni­ka­ti­ons­me­di­en aufge­schlos­sen nutzen sie unter­schied­lichs­te Kanäle zur Vernet­zung in alle Berei­che. In den ihnen übertra­ge­nen sport­li­chen und gesell­schaft­li­chen Berei­chen überneh­men Sie Verant­wor­tung und treffen Entschei­dun­gen. Es entstand nach und nach eine „gespie­gel­te“ Junior­vor­stand­schaft.

Zudem arbei­tet der 1. FC Rieden mit Ortsver­ei­nen und Nachbarsport­ver­ei­nen zusam­men, koope­riert mit Unter­neh­men aus der Region und der Markt­ge­mein­de Rieden. Überre­gio­nal besteht eine Koope­ra­ti­on zwischen dem Bundes­li­ga-Zweit­li­gis­ten SSV Jahn Regens­burg und dem 1. FC Rieden als offizi­el­ler Partner­ver­ein.

Dass die Aufga­be richtig angegan­gen und perfekt erfüllt wird, bewei­sen die aktuell nahezu 1000 Vereins­mit­glie­der (aus allen Alters­grup­pen und stetig anstei­gen­dem Frauen­an­teil) des 1953 als „reinen“ Fußball­club gegrün­de­ten Vereins.

Der Wettbe­werb:

Initi­iert durch den Deutschen Olympi­schen Sport­bund (DOSB) und die Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 verge­ben. Inzwi­schen hat sich der Wettbe­werb zu einem gesell­schafts­po­li­ti­schen Event entwi­ckelt, dessen alljähr­li­cher Höhepunkt die Auszeich­nung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. Die Auszeich­nung in Bronze wird auf Ortsebe­ne ausge­schrie­ben, Silber wird für Bayern vom Genos­sen­schafts­ver­band ausge­rich­tet.

Der Verein:

Der 1. FC Rieden bietet für alle Alters­grup­pen ein breit­ge­fä­cher­tes sport­li­ches Angebot in Kursen und Gruppen unter topp ausge­bil­de­ten Übungs­lei­tern an. Die Palet­te reicht in allen Alters­grup­pen von Fußball, Volley­ball über Tauzie­hen, die Skispar­te bis Fitness mit immer neuen Trend­sport­ar­ten wie Jumping, Pound-Fitness, usw.

Weite­re Infor­ma­tio­nen finden Sie im Inter­net unter www.sterne-des-sports.de.

Neueste Meldungen

Run auf Rock: Kartenvorverkauf für Spider Murphy Gang startet

Remis gegen Vilseck

Du brauchst Platz in deinem Kleiderschrank?