Ein ganz besonderes Jubiläum

Zur Jubiläums­gen­er­alver­samm­lung samt Neuwahlen kon­nte der Präsi­dent des 54 Mit­glieder zäh­len­den Förderkreis­es des 1. FC Rieden, Got­thard Fär­ber — er selb­st ist seit Vere­ins­grün­dung dabei -, ins­beson­dere die weit­eren Grün­dungsmit­glieder Dr. Man­fred The­is, Josef Popp und Johann Weigert begrüßen. Fär­ber zeigte sich auch stolz, dass die weit­eren Ehrengäste, 2. Bürg­er­meis­ter Josef Wein­furt­ner sowie der Ehren­vor­stand des FC Rieden Jochen Ernst eben­so Mit­glied des Förderkreis­es sind. In seinem Tätigkeits­bericht  gedachte Fär­ber den ver­stor­be­nen langjähri­gen Mit­gliedern Hans Beichl und Heinz Müller. Er berichtete weit­er von mehreren Grat­u­la­tio­nen zu run­den Geburt­sta­gen, der Christ­baumver­steigerung und vor allem von der Stodl­par­ty der 1. und 2. Mannschaft der Fußballer samt Gesang­sprobe im Fär­ber-Stodl.

Nach­dem Kassier Thomas Gru­ber die pos­i­tive Finan­zlage des Vere­ins erläuterte, war über einen Zuschus­santrag der Fußbal­labteilung des 1. FC Rieden zu berat­en. Darin wurde um einen Zuschuss zu den Kosten für den bere­its gebaut­en Zaun aus Dop­pel­stab­mat­ten ent­lang der Jahn­straße gebeten. Gle­ichzeit­ig sollte der Spiel­be­trieb der Senioren und der jün­geren Junioren sowie das Fußball­pro­jekt “Ball­bi­na kickt” samt Anschaf­fung neuer Kle­in­feld­tore finanziell unter­stützt wer­den. Fär­ber machte deut­lich, dass in ersten Vor­ber­atun­gen inner­halb der Vor­stand­schaft ein Betrag von 7.200 Euro zur Auss­chüt­tung vorgeschla­gen werde und begrün­dete die Aufteilung auf die jew­eili­gen Pro­jek­te. Nach kon­tro­ver­sen Diskus­sio­nen, in denen sich Dr. Man­fred The­is beson­ders für die ehre­namtlichen und sportlichen Leis­tun­gen inner­halb der Jugend­abteilung des FC ein­set­zte, wurde die Förder­summe ein­stim­mig um weit­ere 500 Euro zu Gun­sten der Jugen­dar­beit erhöht.

Bei der von Josef Wein­furt­ner, Nor­bert Hauser und Got­thard Fär­ber vorgenomme­nen Ehrung der Mit­glieder für 25, 30 und vor allem 35 Jahre Mit­glied­schaft bedank­te sich Bürg­er­meis­ter Wein­furt­ner ins­beson­dere bei Kik Fär­ber als “den Motor des Förderkreis­es”.  In seinem Gruß­wort meinte Wein­furt­ner: “Meine Hochachtung ins­beson­dere  an 1. FC-Vor­stand Hans Fis­ch­er für die in der Fußbal­labteilung und am Sport­platz geleis­tete Arbeit.  Geld zu spenden sei das eine, die notwendi­gen Arbeit­en aber auszuführen, sei das andere.” Bei­des ver­di­ene trotz erschw­ert­er Rah­menbe­din­gun­gen Anerken­nung. Er wün­sche sich weit­er­hin den guten Zusam­men­halt, ger­ade im Hin­blick auf das Mega-Event Zielein­lauf in Rieden beim Land­kreis­lauf im näch­sten Jahr.

Unspek­takulär ging die Neuwahl der Vor­stand­schaft über die Bühne. Die bish­er bewährten Vor­standsmit­glieder stell­ten sich alle zur Wieder­wahl und wur­den ein­stim­mig in ihren Ämtern bestätigt.

Unter dem TOP Wün­sche und Anträge set­zte sich Dr. Man­fred The­is dafür ein, dass die Leis­tun­gen der Jugend­abteilung deut­lich­er in der Öffentlichkeit her­aus­ge­hoben wer­den soll­ten. Peter Graf brachte in der weit­eren Diskus­sion eine Erhöhung des Min­dest­beitrages ins Spiel.

 

Mit­telver­wen­dung:
Aus den Spenden und Beiträ­gen des als gemein­nützig anerkan­nten Förderkreis­es des 1. FC Rieden wurde fol­gende Mit­telver­wen­dung ein­stim­mig beschlossen:

Für den Bau des Zaunes wur­den let­ztes Jahr bere­its 2.500 Euro in Aus­sicht gestellt, nach Abschluss der Bauar­beit­en kom­men jet­zt weit­ere 2.500 Euro dazu. Für Kle­in­feld­tore wer­den 1.000 Euro aus­gegeben, die Jugend­abteilung des FC erhält 1.000 Euro, die 1. und 2. Mannschaft ins­ge­samt 500 Euro und die AH-Mannschaft bekommt für ihre Arbeit­sleis­tun­gen 200 Euro in die Mannschaft­skasse. Seit Beste­hen des Förderkreis­es wur­den ins­ge­samt 73.900 Euro für Investi­tio­nen der Fußbal­labteilung zur Ver­fü­gung gestellt. FC-Vor­stand Hans Fis­ch­er bedank­te sich für die “per­fek­te Zusam­me­nar­beit im Ehre­namt und ins­beson­dere beim Förderkreis für sein Engage­ment.”

Mit­gliederehrung:
25 Jahre: Ste­fan Ren­ner, Peter Graf
30 Jahre: Nor­bert Hauser
als Grün­dungsmit­glieder für 35 Jahre: Dr. Man­fred The­is, Josef Popp, Johann Weigert und Got­thard Fär­ber.
Die Geehrten wur­den mit ein­er Dankurkunde und ein­er Funkuhr mit dem Emblem es Förderkreis­es bedacht.

Ergeb­nis der Neuwahlen:
1. Vor­stand: Got­thard Fär­ber
2. Vor­stand: Nor­bert Hauser
Kassier: Thomas Gru­ber
Schrift­führer: Bern­hard Sal­beck
Kassen­prüfer: Jochen Ernst und Peter Müller

Neueste Meldungen

In Gedenken an Markus Staufer

Auf den Spuren der Leichtathletik WM 2019

Geburtstagsglückwünsche an Gerd Fleischmann