1. FC Rieden I vs. TSV Königstein 5:1 (3:0)

Kreis­li­ga Süd — 06.05.20018

1.FC Rieden – TSV König­stein 5:1 (3:0)

Rieden revan­chier­te sich für die 4:2-Hinspielniederlage mit einem eindrucks­vol­len Heimsieg. Trainer Ruschitz­ka hat nach den vergan­ge­nen Spielen die richti­ge Anspra­che getrof­fen und seine Spieler mit der nötigen Einstel­lung auf den Platz geschickt. Die sich bieten­den Chancen hat Rieden eiskalt genutzt, König­stein hinge­gen brach­te erst ab der 62. Minute mit einer dicken Dreifach­chan­ce die erste gefähr­li­che Aktion auf den Riede­ner Kasten.

Andy Weiß starte­te nach einem klugen Pass in die zentra­le Schnitt­stel­le in den Straf­raum und ließ Gäste­tor­wart Bunzel mit seinem Flach­schuss keine Chance. König­stein suchte ab da die schnel­le Spiel­eröff­nung, jedoch war deren Konzept nach Eckball durch Daniel Humml und dem Kopfball­tref­fer durch Martin Hillen schnell wieder zu Nichte gemacht. Rieden schal­te­te nach Belie­ben, Daniel Humml erhöh­te mit einem direkt verwan­del­ten Freistoß zur beruhi­gen­den Führung. Diese erhöh­te Micha­el Fleisch­mann nach Vorla­ge von Chris­ti­an Richter noch auf 4:0. Rieden schal­te­te einen Gang runter, wodurch König­stein zu zwei vielver­spre­chen­den Chancen und zum Anschluss­tref­fer durch Micha­el Pirner kam. Fast unmit­tel­bar danach rückte Rieden mit dem Endstand durch Maximi­li­an Graf  die Verhält­nis­se wieder zurecht.

Tore: 1:0 (15.) Andy Weiß; 2:0 (24.) Martin Hillen. 3:0 (34.) Daniel Humml; 4:0 (57.) Micha­el Fleisch­mann; 4:1 (79.) Micha­el Pirner; 5:1 (81.) Maximi­li­an Graf.
SR: Dieter Haller (BSC Regens­burg)
Zuschau­er: 165

Neueste Meldungen

Wir trauern um eine herausragende Persönlichkeit

Zweite Bundesliga in Rieden