1. FC Rieden I vs. TSV Eslarn 5:0 (0:0)

Lange Zeit sah es nicht nach diesem am Ende klaren Erfolg der Riede­ner aus. Eslarn kam mit einer dicken Chance durch Daniel Bäumler gut ins Spiel (8.). Nach einer guten halben Stunde konnte Rieden das Spiel ausge­gli­chen gestal­ten. Eslarn stand in einem Korri­dor von 30 — 40 Metern sehr kompakt, so dass es für Rieden schwer war, eine Lücke zu finden. Der Führungs­tref­fer resul­tier­te aus einem Standard. Nach Foul an Chris­ti­an Richter brach­te Daniel Humml den Ball scharf vors Tor und Patrick Hosch konnte diesen zur Führung ins Tor bugsie­ren (61.). Durch diesen Treffer ergaben sich jetzt für Rieden die notwen­di­gen Räume. Chris­ti­an Richter erhöh­te mit einem stram­men Flach­schuss auf 2:0 und Dominik Mehrin­ger tunnel­te nach Vorla­ge von Micha­el Fleisch­mann Torwart Patrick Herde­gen zum 3:0.  Rieden hatte noch nicht genug und erhöh­te nach einer gelun­ge­nen Kombi­na­ti­on durch Chris­ti­an Richter (80.). Martin Lusch­mann — der nach über einem Jahr sein Comeback gab — blieb der Schluss­punkt zum 5:0 (86.) vorbe­hal­ten.

Kreis­li­ga Süd — 08.04.2018
Tore: 1:0 (61.) Patrick Hosch; 2:0 (65.) Chris­ti­an Richter; 3:0 (74.) Dominik Mehrin­ger; 4:0 (80.) Chris­ti­an Richter; 5:0 (86.) Martin Lusch­mann.
SR: Rene Östreich (SV Micha­el­pop­pen­richt)
Zuschau­er: 200

Neueste Meldungen

Zweite Bundesliga in Rieden

Rieden feiert Sport

Der Jahn kommt