Staufer Bau Vilstal Cup 2017

 
Ein Fußball­fest wurde am vergan­ge­nen Sonntag beim 14. Staufer Bau Vilstal­cup auf der Sport­an­la­ge in Rieden gefei­ert. Dieses Junio­ren­tur­nier war nicht nur in sport­li­cher Hinsicht ein voller Erfolg für die 55 angetre­te­nen Mannschaf­ten aus der Oberpfalz und Mittel­fran­ken. Es zeigte vor allem auch die Solida­ri­tät der Verei­ne und der Fußball­an­hän­ger unter­ein­an­der. Denn im Rahmen dieses Turnie­res wurde ein Spenden­auf­ruf gestar­tet um den U 19-Fußbal­ler des SK Lauf Lars Förster zu unter­stüt­zen. Lars verlor letztes Jahr an seinem 16. Geburts­tag bei einem Verkehrs­un­fall mit seinem Moped sein linkes Bein, erlitt Gehirn­blu­tun­gen und einen Schlag­an­fall. Anfangs als Pflege­fall nach zahlrei­chen Opera­tio­nen aus der Klinik entlas­sen, kämpf­te sich Lars langsam und mühsam ins Leben zurück. Trotz seines Handi­caps kommt er mit seinem neuen Leben mittler­wei­le gut zurecht.

Riedens Jugend­lei­ter Kai Hüttner erfuhr bei den Vorbe­rei­tun­gen des Turniers vom Schick­sal des Lars Förster und verband spontan das Turnier mit einem Spenden­auf­ruf. Am Ende kamen stolze 2.100 Euro zusam­men, die von den Zuschau­ern, den einge­la­de­nen Teams und Sponso­ren gerne gespen­det wurden. Zur Überga­be reiste die Familie Förster aus Herpers­dorf an und bedank­te sich ganz herzlich bei allen, die zu diesem Ergeb­nis mit beigetra­gen haben. Sehnlichs­ter Wunsch von Lars sei die Anschaf­fung einer beson­de­ren wasser­fes­ten Sport­pro­the­se, mit der er wieder Sport treiben könne.

Das Orga-Team der SG Vilstal, bestehend aus den Verei­nen des 1. FC Rieden, SV Vilsho­fen und SV Schmid­müh­len schick­ten zu Beginn des Turniers bange Blicke in den wolken­ver­han­ge­nen Himmel. Die D- und E-Junio­ren machten den Anfang und zeigten Nachwuchs­fuß­ball vom Feins­ten. So lobte der ehema­li­ge Bundes­li­ga­pro­fi und Leiter der Fußball­schu­le des SSV Jahn Regens­burg, Thomas Paulus, bei der Sieger­eh­rung das hohe Niveau der gezeig­ten Leistun­gen der Kinder. Nach seinen Worten waren bei diesem Turnier durch­aus Talen­te zu sehen und es sei immer wieder spannend zuzuschau­en. Für die Kinder sei es das wichtigs­te, dass der Spaß am Fußball im Vorder­grund stehe. Er appel­lier­te an die Kinder: “Seid ein Team, seid Kumpels”.

Paulus und Dipl.-Ing. Markus Staufer — Geschäfts­füh­rer der Staufer Bau GmbH — gratu­lier­ten bei den D-Junio­ren der JFG Heidena­ab­tal vor den Teams der JFG Neumarkt und des ASV Burglen­gen­feld zum Turnier­sieg. Bei den E-Junio­ren erreich­te der SV Raige­ring den ersten Platz vor dem TSV Stulln und dem ASV Neumarkt. Bei einem Einla­ge­spiel der beiden Mädchen­mann­schaf­ten der SpVgg Zabo Eintracht Nürnberg und des 1. FC Rieden ging das Team aus Mittel­fran­ken als Sieger hervor. Beide Verei­ne nehmen an dem BFV-Projekt “Ballbi­na kickt” teil, in dem der Mädchen­fuß­ball der 6 — 14 Jähri­gen beson­ders geför­dert wird.

Die Nachmit­tags­tur­nie­re der G- und F-Junio­ren wurden auf sechs Spiel­fel­dern zeitgleich ausge­tra­gen. Lautstar­ke Anfeue­rungs­ru­fe der Trainer und der Eltern beflü­gel­ten die Kinder zu Höchst­leis­tun­gen. In einem spannen­den Endspiel besieg­te bei den F1-Junio­ren der TSV Kareth-Lappers­dorf den SV Obertraub­ling mit 2:0. Bei der F2-Jugend erreich­te die SG Schwandorf/Haselbach gegen den SC Teublitz ein knappes 2:1 und errang damit den Titel. Das Spiel um Platz drei war nicht minder spannend und ging ins Sieben­me­ter­schie­ßen, welches der FC Neunburg v. W. gegen den ASV Burglen­gen­feld für sich entschied. Bei den Kleins­ten holten sich im Endspiel die G-Junio­ren des FC Amberg gegen den SC Teublitz den Sieger­po­kal.
Im Nachgang zum Vilstal­cup bedank­te sich der Ehren­vor­stand des SK Lauf Manfred Alfes persön­lich bei Kai Hüttner für sein Engage­ment für Lars Förster. Alfes werde sich dafür einset­zen, den Kontakt zwischen der SG Vilstal und dem SK Lauf nicht abrei­ßen zu lassen. So werde es Einla­dun­gen zu Turnie­ren oder Testspie­len geben. Kai Hüttner — selbst Coach der A-Junio­ren der SG Vilstal — griff die Idee gerne auf und wird bei einem Testspiel mit den A-Junio­ren Lars Förster besuchen. Somit gab es beim 14. Staufer Bau Vilstal­cup nur Gewin­ner!

Platzie­run­gen Vormit­tag:

D-Junio­ren
1. JFG Haidena­ab­tal
2. JFG Neumarkt
3. ASV Burglen­gen­feld
4. SV Inter Bergsteig Amberg
5. SG Rieden/Schmidmühlen/Vilshofen
6. JFG Schwar­ze Laber
7. SC Ettmanns­dorf
8. SG VfB/BSC Regens­burg

E-Junio­ren:
1. SV Raige­ring
2. TSV 1954 Stulln
3. ASV Neumarkt
4. ASV Cham
5. SC Ettmanns­dorf
6. 1. FC Schwan­dorf
7. SC Germa­nia Amberg
8. TSV Theuern
9. SG Rosenberg/Traßlberg
10. SG Rieden/Vilshofen
11. FC Amberg
12. SV Inter Bergsteig Amberg
13. SC Teublitz
14 SG Hahnbach
15. SV Schmid­müh­len

Platzie­run­gen Nachmit­tag:

F1-Junio­ren
1. TSV Kareth-Lappers­dorf
2. SV Obertraub­ling
3. SG Schwan­dorf
4. DJK Ensdorf
5. SpVgg Ebermanns­dorf
6. SC Germa­nia Amberg
7. SV Schmid­müh­len
8. SG Theuern/Haselmühl
9. SG Rieden/Vilshofen
10. SG Rosenberg/Traßlberg
11. SV Inter Bergsteig Amberg

F2-Junio­ren:
1. SG Schwandorf/Haselbach II
2. SC Teublitz II
3. FC Neunburg v. W. II
4. ASV Burglen­gen­feld II
5. SV Leonberg II
6. SV Micha­el­pop­pen­richt II
7. FV Vilseck II
8. SV Schmid­mü­len II
9. SG SV Alten- und Neuen­schwand II
10. SG Theuern/Haselmühl II

G-Junio­ren:
1. FC Amberg
2. SC Teublitz
3. FSV Gärbers­hof
4. TSV Wolfs­tein
5. SV Leonberg
6. BSC Woffen­bach
7. FC Neunburg v. W.
8. SG Rieden/Vilshofen
9. SG Diendorf/Altfalter/Nabburg

 

 

Neueste Meldungen

Alle wollten beim Feriencamp dabei sein

Norbert Niebler für 500 Spiele geehrt

Großer Rahmen für einen großartigen Verein

Leave A Reply